Die Lüneburger Heide blüht

Vielen Dank für all die positiven Rückmeldungen zu meiner ‚Frage an die LeserInnen‚ von gestern! Da die Kommentare alle in die Richtung gingen mit dem Blog ‚Deichrunners Küche‘ als gemischtes Sammelsurium weiterzumachen, gibt es heute gleich mal den ersten Ausflugsbericht. 🙂

 

Heideblüte ist jedes Jahr wieder spannend: erwischt man den richtigen Zeitpunkt, um die Blüte in ihrer kräftigsten Farbe zu erleben? Hilfreich dabei ist das Heideblütenbarometer, zeigt es einem doch sehr stimmig an, wann es Zeit wird sich in die Heide zu begeben.

Vorgestern schien gleich morgens herrlich die Sonne, also schnell mal ins Heideblütenbarometer geschaut, Fahrrad gesattelt und nichts wie los! 🙂

Über Undeloh zum Totengrund und dann nach Wilsede und dort zum Wilseder Berg; dann zum Kaffee trinken in den Schäferhof bei Pietzmoor und zurück nach Undeloh.

Totengrund2
Blick vom Totengrund
Heide4
(leider unscharf) – eine der vielen Kutschen, die gestern unterwegs waren
Heide2
auch eine Heidschnuckenherde gab es zu sehen (nicht so oft der Fall, leider)
Heide1
Osterheide bei Schneverdingen
Heide5
in voller Blüte
Heide6
er wollte auch verewigt werden 🙂
Heide3
mein treuer Gefährte

Ein rundum schöner Tag war das!

Das Einzige, was das Vergnügen ein wenig trübte, waren die Fußgänger, die nicht verstanden, dass die Wege durch die Heide gleicherweise für Fußgänger und Fahrradfahrer gedacht sind und uns Fahrradfahrer teilweise regelrecht anpöbelten, weil sie mal zur Seite treten und nicht permanent zu dritt, viert oder fünft auf den engen Wegen nebeneinander gehen konnten. 😉

12 Antworten auf „Die Lüneburger Heide blüht“

  1. Liebe Eva,

    wie schön. Wenn die Heide blüht ist es wirklich ein Traum. Ganz besonders, wenn so große Flächen plötzlich in voller Blüte stehen. Ein Traum.

    Dir noch einen zauberhaften Sonntag.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Liebe Claudia,

      ja, dieses Mal scheine ich den richtigen Zeitpunkt erwischt zu haben; dieses verregnete WE wäre nicht sehr geeignet dafür gewesen.

      Liebe Grüße
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.